Die Konservatoren

zurück

Holz

Hölzer erhalten sich meist nur schlecht während einer archäologischen Lagerung. Doch sind sie für das Verstehen alter Kulturen von hoher Bedeutung, da durch das leichte Bearbeiten viele Alltagsgegenstände aus Holz gefertigt wurden. Eine angepasste konservatorische Behandlung ist, obwohl meist schwierig, von großem wissenschaftlichen Informationsgehalt.

Archäologisches Holz zeichnet sich oft durch einen hohen Feuchtigkeitsgehalt aus. Dieser muss bei der Bearbeitung berücksichtigt werden, da es sonst zu Schrumpfung und Deformierungen kommt. Durch den Austausch der abgebauten Holzbestandteile mit einem formstabilen Material und kombiniert mit einer kontrollierten Trocknung kann diesem entgegengewirkt werden.